Ich hatte die ARD bei mir. Dabei ist ein kleiner Bericht über meine Arbeit und über mich entstanden. Nochmals zum Anschauen, hier auch der Link: Mein neues Leben

Die Arbeit mit Rhapsody macht Fortschritte. Mittlerweile reite ich sie schon. Zwar ist das lenken noch etwas schwierig, allerdings

hilft der "Balancezügel" beim bremsen ungemein.

 

Auch zeitlich sind wir jetzt etwas weiter. Die gestrige Session hat knapp 2,5 Stunden gedauert. Somit steht dem Lehrgang mit

Pat und Linda Parelli im Mai nur noch der Anhänger im Wege, aber das löse ich bis dahin auch noch.

Auch heute gibt es wieder etwas neues von Rhapsody zu berichten. Sie überrascht mich immer wieder mit ihrer Art.

 

Wir haben heute ein wenig Horse Agility ausprobiert. Und sie hat so super mitgemacht, alsob sie ihr ganzes Leben

noch nie etwas anderes getan hätte. Und die geistige Beschäftigung hat auch dafür gesorgt, das sie ruhig wurde.

Somit war auch die Halle heute kein Problem.

 

Ich freue mich auf morgen. Mal sehen, was wir dann machen.

Ich habe es geschafft. Ab heute bin ich offizielle Freestyle Horse Agility Trainerin. Habe alle Prüfungsteile erfolgreich bestanden.

 

Am Samstag geht es dann gleich schon mit Stützpunkttraining im Modautal los. Freue mich auf viele Mensch/Pferde-Paare.

 

DSC 0360 1024 x 768

 

DSC 0373 1024 x 768

 

DSC 0374 1024 x 768

3 Tage Paracelsusmesse liegen hinter mir. Ich bin noch ziemlich platt von den vielen Gesprächen die ich führen durfte.

Ich freue mich auf die neuen Patienten, die ich in den nächsten Tagen zu sehen bekomme.

 

messe

Gestern war es soweit, ich saß zum ersten Mal auf Rhapsody. Hat sie super gut gemacht. Zwar kann sie noch nicht wirklich

die Richtung beibehalten und schwank noch ziemlich. Jedoch ging das ganze ohne Aufregung vonstatten. Ich bin

stolz auf die Kleine.

Es ist wirklich immer wieder schön mitanzusehen, wieviel Vertrauen Rhapsody mittlerweile in mich setzt.

Ich hatte am Freitag Verladetraining auf dem Hof angesetzt und am Schluß dann auch Rhapsody wieder

mit dem Anhänger vertraut gemacht. Und obwohl sie das letzte Mal 9 Stunden auf dem Anhänger stand,

ist sie ohne zögern in den Anhänger gelaufen. Ronja war zwar als Hilfe dabei, aber das alleine hätte nicht gereicht.

Zumal Ronja zwischendrin meinte, sie müsse wieder aus dem Anhänger aussteigen. Davon hat Rhapsody

sich jedoch nicht weiter beeindrucken lassen. Und das schönste an der ganzen Geschichte: der Anhänger

stand in der Halle und die ist ja nicht so ganz geheuer für die kleine. Ich bin stolz auf meine beiden Mädels.

Jeden Tag geht es ein wenig weiter mit Rhapsody. Die ersten 4 Spiele von Parelli können wir schon ziemlich gut.

Momentan zwar erst am Lead Rope, das Circling Game geht allerdings auch schon am Ring Rope. Und fast alles

geht mit Phase 1-2. Ich bin richtig stolz auf Rhapsody.

Rhapsody in Space ist mittlerweile bei mir angekommen. Sie hat die Fahrt ohne größeren Schaden überstanden.

Auch die ersten Spiele-Einheiten haben wir schon hinter uns gebracht. Sie ist ein klasse Pferd. Ich freue mich

jeden Tag über meine "neue".

Ich freue mich immer, wenn ich helfen kann, hier geht es um zwei Hunde:

 

Liebe Iris,

ich bin dir so unsagbar dankbar . Sharik ist wieder der alte . Ich bin so glücklich. Torins Augen sind wieder fast ok .

Es ist einfach unfassbar toll.

Tausend Dank

Sabina

So wie es aussieht, habe ich mein neues Pferd gefunden. Jetzt darf ich nur noch ein paar Kleinigkeiten klären

und dann kann ich wieder mit einem jungen Pferd arbeiten. Ich freue mich schon darauf.

Ich habe erfolgreich die Prüfung der IHK in Zusammenarbeit mit der ATM bestanden, so dass ich

demnächst Praktikanten in meiner Praxis willkommen heißen kann. Ich freue mich auf diesen neuen Abschnitt.

Es ist immer wieder schön, wenn ich über die Tierkommunikation ein Tier zu seinem Besitzer zurück führen kann.

Sonntag war ein Kater davon gelaufen. Am Donnerstag bin ich hinzugezogen worden, weil der Kater nicht

mehr gesichtet wurde. Ich habe mich dann mit ihm unterhalten. Er hat mir beschrieben, wo er ist. Daraufhin ist

die Besitzerin dort hingelaufen und hat ihn dann auch an dem Tag gesehen. Da der Kater jedoch sehr scheu ist,

dauerte es noch 2 weitere Tage, bis er sich einfangen lies und somit wieder nach Hause konnte. Es freut mich

immer wieder zu sehen, wenn Tiere und Menschen einen freundlichen Umgang pflegen und somit solche

Rückführungen auch möglich sind.

Ich freue mich, dass ich endlich einen Hundetrainer gefunden habe, den ich empfehlen kann und der viel

Wissen und Geduld mitbringt. Auch kennt er sich hervorragend mit sogenannten Problemhunden aus.

Danke Kai Völker, das wir jetzt ein Stück gemeinsam weitergehen.

Hier auch der Link zu seiner HP: Kai Völker

Heute ist ein schöner Artikel in der Offenbacher Post erschienen.

Er beschreibt wunderbar meine Arbeit bei den Przewalski Pferden.

Przewalski Pferde

mal wieder ein paar neue Bilder vom Welli Nachwuchs, sie wachsen und gedeien

Kreuzworträtsel können sie auch schon...

 

sid 1 beau 2

 beau 1 sid 2

sid 3 sid 4